FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Gestern Abend, 29.08., entlud sich über unserem Ortsgebiet eine heftige Gewitterzelle. Während bei uns aber nur etwa insgesamt 5 l/m² Niederschlag zu verzeichnen war, fiel der Regen in Wiener Neustadt weit heftiger auf.
Wie unsere Kameraden der FF Wiener Neustadt berichten, war es dort mehr als das 7fache, sodass es zu einer Vielzahl an Unwettereinsätzen in kurzer Zeit gekommen war. Tiefgaragen und Kellerabteile standen unter Wasser und mussten ausgepumpt werden.
Kurz vor 23:30 Uhr alarmierte uns die BAZ Wr. Neustadt neben der FF Weikersdorf zur Unterstützung bei der Abarbeitung der zahlreichen Einsätze, die inzwischen nach Dringlichkeit zu priorisieren versucht wurden.
Weitere Infos auf der Website der FF Wiener Neustadt:
https://www.ffwrn.at/einsaetze/2019/08/mehrere-einsaetze-nach-starkregen/

Am 10.07. um 18:30 traf die Alarmierung zu einem Schadstoffeinsatz in der Benzolstraße bei uns ein. Wie sich zeigte, hatte sich ein Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen und in Folge dessen die Fahrbahn auf mehreren Metern verunreinigt. Mittels Bioversal und Ölbindemittel konnte das ausgetretene Betriebsmittel beseitigt werden.

Nur etwa 5 Minuten nach dieser Alarmierung erreichte uns während der Arbeiten ein weiterer Einsatz. Nach einem Unfall war ein Motorrad in der Großmittelstraße zu bergen. Das Fahrzeug wurde gesichert abgestellt, sodass dieser Einsatz rasch abgeschlossen war. Polizei und Rettung waren ebenfalls vor Ort.

 

Am 11.07. um 10:56 Uhr alarmierte uns die BAZ zu einer Türöffnung in der Raxstraße, da in einem Haus eine verunfallte Person vermutet wurde.

Polizei und Rettung waren beim Eintreffen bereits vor Ort. Nachdem Zugang zum Haus geschaffen werden konnte, wurde eine am Boden liegende Person vorgefunden und dem Rettungsdienst zur weiteren Betreuung übergeben.

Die anhaltende Trockenheit und der lebhafte Wind führten am späten Nachmittag des 05.07. gegen 16:30 Uhr zu einem weitläufigen Flurbrand in Ebenfurth.
Uns erreichte die Alarmierung um 16:32, in weiterer Folge standen jedoch insgesamt 17(!) Feuerwehren im Einsatz, um eine brennende Fläche von mehr als 30 Hektar zu löschen. Erschwert wurden die Arbeiten auch dadurch, dass sich die Wasserversorgung nicht gerade einfach gestaltete.
Weitere Infos und Fotos auf NOE.ORF.at

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum