FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Kurz vor 09:00 Uhr wurden wir am 09.06.2017 zu einer Türöffnung in die Lärchengasse gerufen. In einem Wohnhaus war ein Unfall vermutet worden - die Rettung war bereits vor Ort. 

Über ein Fenster im ersten Stock gelang es uns, Zugang zum Haus zu erlangen. Tatsächlich wurde eine verunfallte Person, die im Haus zu Sturz gekommen und vermutlich bereits die ganze Nacht ausharren musste, vorgefunden. Wir unterstützten daraufhin die Rettungsmannschaft beim Abtransport der Patientin.

Wir bedanken uns auch auf diesem Wege bei den vielen Unterstützern, Helfern, Mitwirkenden
und natürlich allen Besuchern des diesjährigen Feuerwehrfestes. 

Die Fotos finden sich, aufgrund der großen Anzahl, auf unserer Facebook-Seite.

Nachdem wir bereits Anfang April, am 11.04. den Theoriepart sowie erste praktische Übungen im Bereich der Techniken zur Rettung aus Höhen und Tiefen gemeinsam mit der FF Felixdorf absolviert hatten, galt es, das Erlernte auch in erweiterten praktischen Übungen zu festigen.

Die abschließende Übung fand am 20.05. in der dafür ideal geeigneten alten Kläranlage in Sollenau statt, wo verschiedenste Szenarien im 4-Stationen-Betrieb (z.B. Retten Verunfallter aus Schächten, von Dächern oder Silos, mittels Schleifkorbtrage,...) von den einzelnen Teilnehmern abgearbeitet und beübt werden konnten.

b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_RaHT_05-17_UE_RHT1.jpeg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_RaHT_05-17_UE_RHT2.jpeg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_RaHT_05-17_UE_RHT3.jpeg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_RaHT_05-17_UE_RHT4.jpeg b_150_100_16777215_00_images_Uebungen_RaHT_05-17_UE_RHT5.jpeg 

Am späten Freitag-Nachmittag, 12.05., kam es in Felixdorf in der Schulstraße zu einem Dachstuhlbrand. Zeitgleich wurden aufgrund des Alarmierungsplanes die FF Felixdorf uns unsere Feuerwehr zum Brandeinsatz alarmiert. 

Aufgrund eines vermuteten technischen Gebrechens an einer Elektroinstallation am Dachboden dürfte es zu einem Brand gekommen sein. Beim Eintreffen am Einsatzort quoll dichter Rauch aus der Dachabdeckung. Eingesetzte Atemschutztrupps konnten den Brandherd jedoch schnell lokalisieren und durch gezielte Löschangriffe ehest bekämpfen, um die Schäden am Haus möglichst gering zu halten. Glosende Teile wurden ins Freie gebracht und ebendort abgelöscht, während mittels Druckbelüfter die Rauchgase aus dem Gebäude abgeleitet wurden.

Mittels Wärmebildkamera erfolgte eine Kontrolle auf weitere Glutnester, bevor nach rund 45 Minuten "Brand aus" gegeben werden konnte. Die abschließenden Maßnahmen nahmen noch etwas Zeit in Anspruch, bevor wieder eingerückt werden konnte. Die Ursachenermittlung durch die Exekutive startete unmittelbar nach Beendigung der Löscharbeiten.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2017_BE_05-12_B3_2017-05-12_1.jpgb_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2017_BE_05-12_B3_2017-05-12_2.jpg

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum