FREIWILLIGE FEUERWEHR SOLLENAU

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

T2 - Person in Notlage: Blumau
Kurz vor 18:15 Uhr heulte unsere Sirene am 18.12. - Eine Person war in einen Schacht gefallen. Unser Einsatz wurde aber noch bei der Anfahrt wieder abbestellt, da die Person inzwischen befreit werden konnte.

T1 - TUS-Alarm: Fa. Wewalka
Am 19.12. um 07:06 und am 21.12. um 19:09 kam es zu einem Auslösen der Brandmeldeanlage. Ein Täuschungsalarm.

T1 - Technische Hilfeleistung: Fa. Wewalka
Am 20.12. gegen 16 Uhr traten beim Füllen eines Tanks mit vergälltem Alkohol etwa 50 L dieses Stoffes aus, sodass mittels HD-Schlauch die betroffene Fläche gereinigt werden musste.

Am 27.11. um 22:03 Uhr, am 29.11. um 10:33 Uhr und am 15.12. um 12:47 Uhr löste die Brandmeldeanlage bei der Fa. Wewalka aus. Allesamt jedoch Täuschungsalarme.

Am 06.12.2019 wurden wir während wir bei der Brandsicherheitswache für den Perchtenlauf beim Christkindlpfad waren zu einer vermeintlichen Tierrettung in die Blumauerstraße gerufen. Laut Alarmierung steckte ein Hund in einem Gartentor fest. Bis zu Eintreffen konnte dieser sich aber selbst befreien.

Am 11.12. kam es abends gegen 18:45 zu einem Verkehrsunfall auf der ehem. B17 beim Autohaus Ebner. Obwohl es das Einsatzgebiet der FF Felixdorf war, wurden wir alarmiert - in Abstimmung mit den Felixdorfer Kameraden erfolgte die Säuberung der Fahrbahn, da sonst nur Blechschäden zu verzeichnen waren.

Am 21.11.2019 führte ein Brand im Wohntrakt eines Geschäftsgebäudes in der Wiener Neustädter Straße zu einem Großaufgebot an Einsatzkräften.

Um 10:13 Uhr traf die Alarmierung mittels Pager, SMS und Sirene bei uns ein. Gemäß Alarmplan wurden die FF Felixdorf, Theresienfeld, Matzendorf und Hölles mitalarmiert. Auch Wiener Neustadt rückte nach. Atemschutztrupps machten sich auf den Weg ins Gebäude, um den Brand zu lokalisieren. Das Feuer brach möglicherweise in einer Zwischendecke aus. Umfangreiche Löschmaßnahmen, unterstützt von außen per Steig der Kameraden aus Felixdorf, folgten durch mehrere Atemschutztrupps. 

Die Polizei unterstützte während dieser Zeit durch Regelung des teilweise dichten Verkehrs. Mitarbeiter der Rettung waren ebenso vor Ort - Personen wurden zum Glück keine verletzt. Nach einiger Zeit konnte Brand aus gegeben werden. 

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_BE_11-21_BE_2019-11-21_1.jpg b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_BE_11-21_BE_2019-11-21_2.jpg

Am 20.11. 2019, gegen 19:00 Uhr ereignete sich auf der Leobersdorfer Straße, in der 90 Grad-Kurve nahe der Unterführung ein Verkehrsunfall.

Wir wurden um 19:05 Uhr alarmiert. Wie sich zeigte, dürfte ein Fahrzeug, vermutlich infolge der Witterungsbedingungen, von der Straße geschlittert und gegen einen Masten geprallt sein und dabei eine Mauer touchiert haben. Der PKW wurde mittels Kran geborgen und abseits der Straße sicher abgestellt. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_TE_11-21_TE_2019-11_21-01.jpg b_150_100_16777215_00_images_Einsatzpictures_2019_TE_11-21_TE_2019-11_21-02.jpg

EINSATZARCHIV

UNSERE SPONSOREN

 

DIMAWEB-Network

 

Sollenauer Brummbaeren

 

Kosme GmbH

 

Tischlerei Reisner

 

SOCIAL NETWORKS

FF Sollenau auf Facebook   FF Sollenau auf Google+   FF Sollenau auf YouTube

Copyright © 2017by Freiwillige Feuerwehr Sollenau | All Rights Reserved

Impressum